Nächste Termine

Sprechstunde Pfr. Prümm

30.
März
(Montag)

Pfr. Prümm bietet jeweils montagsmorgens eine persönliche Sprechstunde im Pfarrhaus an.


Er ist telefonisch erreichbar unter der Telefonnummer 933880 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 

  • 09:30 Uhr
  • Ort: Pfarrhaus, Rochusstr. 15, Merten
  • Kategorie:
    Sonstiges

stille Anbetung und Werktagsgottesdienst

31.
März
(Dienstag)

Die Werktagsgottesdienste fallen wegen des Corona-Virus leider aus.
Die Vinzenzkapelle ist tagsüber für das persönliche Gebet geöffnet.

  • 18:00 Uhr
  • Ort: Pfarrkirche St. Martin, Kirchstr. 20, Merten
  • Kategorie:
    Kirche

Frühschicht zur Fastenzeit

03.
April
(Freitag)

Die Frühschichten zur  Fastenzeit müssen leider ausfallen.

  • 05:30 Uhr
  • Ort:
  • Kategorie:
    Kirche

St. Martin-Merten auf facebook


Palmsegnung an Palmsonntag

Am Palmsonntag, dem 5. April ab 9.00 Uhr geht Pfarrer Prümm durch Merten, um ihren Palm zu segnen.

Sein Weg führt ihn:

Kapellenstr. – Brucknerstr. – Straußweg – Bachstr. – Vinzenzstr. – Verdistr. – Schottgasse – Rüttersweg – Hagenstr. – Silcherstr. – Rüttersweg – Friedensweg – Auelsgasse – Martinstr. – Wagnerstr. – Beethovenstr. – Mozartstr. – Kreuzstr. – Rochusstr.

 

Sie haben die Möglichkeit, sich an die Straßen zu stellen, damit ihr Palm gesegnet werden kann

Eine Welt Verkauf trotz Corona-Krise

Liebe Mitchristinnen und Mitchristen,

durch die Corona-Krise bricht in vielen Unternehmen der Umsatz ein.

Dies gilt auch für den fairen Handel, von dem wir unsere Produkte beziehen.

Das bedeutet aber auch für die Kleinbauern, die wir unterstützen, finanzielle Einbußen oder bringt sie - so wie so manches Unternehmen hier bei uns - an den Rand des Ruins.

Deshalb bitten wir Sie, uns weiterhin zu unterstützen.

WIE IST DAS MÖGLICH?

Derzeit können die Produkte des fairen Handels an den üblichen Stellen wie Kirche, Bücherei und Eine-Welt-Läden nicht mehr gekauft werden.

Wir von der Eine-Welt-Gruppe, Merten wollen alle Interessenten weiter versorgen.

Wir bringen Ihnen Ihre Bestellung an die Haustür!!

Bitte rufen Sie an oder schicken Sie ein Mail an:

Karla Stein         02227 921422 Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hubert Moritz   02227 4413 Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir beraten Sie gerne. Die Übergabe erfolgt an der Haustür nach vorheriger Anmeldung. Natürlich achten wir dabei auf Ihre und unsere Sicherheit.

Es gibt 3 gute Gründe Eine Welt Produkte zu kaufen:

  • Sie erhalten hochwertige Produkte (meist sogar Bio)
  • Sie unterstützen die Kleinbauern in der 3. Welt
  • Der Überschuss, den wir erzielen geht an die Andheri- Hilfe e.V.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Eine-Weltkreis Merten

Da sich die Menschen nicht mehr zu Gottesdiensten versammeln können, läuten bis zum Gründonnerstag in allen Kirchen des Erzbistums Köln täglich um 19.30 Uhr die Glocken. Das Geläut lädt die Menschen dort, wo sie gerade sind, zum persönlichen Gebet ein und soll Zeichen einer bleibenden Gebetsgemeinschaft sein.

Wir beten für alle, die von der Pandemie betroffen sind, und verbinden damit unseren Dank, unsere Bitte und Ermutigung für alle Menschen, die in dieser außergewöhnlichen Situation einen wichtigen Dienst für andere leisten.

 

Heilige Messe online

Glücklicherweise müssen wir in diesen Zeiten nicht ganz auf die Feier der heiligen Messe verzichten. Die Jugendkirche "Himmel un Ääd" zeichnet in Kardorf immer montags, mittwochs und freitags die Werktagsmesse auf.
Herzliche Einladung zum Mitfeiern der Messe via YouTube und Instagram..

Das Erzbistum Köln stellt die Feier von öffentlichen Gottesdiensten ab dem morgigen Sonntag an allen Orten auf seinem Gebiet ein. Die Regelung gilt bis Karfreitag, 10. April und entspricht einem Erlass des NRW-Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales.
Die Gläubigen sind gebeten, Gottesdienstübertragungen in Fernsehen, Radio oder Internet zu verfolgen. Eine Übersicht ist auf unserer Internetseite www.erzbistum-koeln.de  zu finden.
In der gegenwärtigen Ausnahmesituation gelten im Erzbistum Köln insofern die „schwerwiegenden Gründe“, unter denen die Sonntagspflicht ausgesetzt ist. Die private Zelebration der Priester bleibt unverändert erlaubt und ist gegenwärtig als stellvertretender Vollzug besonders empfohlen. Die Kirchen sollen nach Möglichkeit zu den gewohnten Zeiten in der je üblichen Weise und unter Beachtung der bekannt gemachten Hygieneregeln für das persönliche Gebet geöffnet bleiben; hierbei sind in jedem Falle die jeweils geltenden amtlichen Verfügungen (z.B. Versammlungsbeschränkungen oder -verbote) maßgeblich. Die Spendung der Hl. Kommunion für Schwerkranke und Sterbende sowie der Krankensalbung erfolgt in der bisher gewohnten Weise.
In den kommenden Wochen überträgt DOMRADIO.DE (www.domradio.de) jeden Abend um 18 Uhr das Rosenkranzgebet und um 18.30 Uhr die Abendmesse aus dem Kölner Dom. An den Sonntagen wird die Heilige Messe um 10 Uhr, an allen Werktagen um 8 Uhr morgens übertragen. Weitere Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus im Erzbistum Köln auf www.erzbistum-koeln.de


Unsere Pfarrkirche, die Klosterkapelle und die Vinzenzkapelle sind am Tage zum persönlichen Gebet geöffnet.

Veranstaltungen / Treffen:
Alle Veranstaltungen fallen aktuell aus, u.a.:
Die Gruppenstunden der Erstkommunionkinder

Kindergottesdienste

Chorproben

Gesprächsabende

Frühschichten ..

Über Änderungen werden wir Sie zeitnah auf unserer Internetseite informieren.

Das Pfarrbüro ist vom 2.- 13. März wegen Urlaub geschlossen. Bitte wenden sie sich in dieser Zeit an das Pastoralbüro in Sechtem, Straßburger Str. 19, wo man Ihnen gerne weiter hilft. Tel.:  9269520 oder 4366

Von Ostern bis Pfingsten wird sonntags nach der Messe gebeiert, d.h. die Glocken werden nach einer besonderen Melodie  per Hand geläutet. Jeder Ort im Vorgebirge hat seine eigene Melodie.
Eine schöne alte Tradition, die auch in Merten schon lange gepflegt wird. Leider plagen auch uns Nachwuchssorgen. Wir suchen daher Helfer, Leute, die Lust und Interesse haben, das Beiern zu erlernen und somit die besondere Bedeutung der Osterzeit für uns  alle hörbar zu machen.
Anmeldung und Informationen im Pfarrbüro oder bei den Mitgliedern des Pfarrauschusses.